home
ausstellungen
- mayonnaise and the origin of life (2004)
- 1+1=3 (2004)
- missundaztood (2004)
- wirklichkeit ist was wir als wahr annehmen (2004)
- tempi passati (2003)
- remembering vision (2002)
- dream works (2001)
- woherwohinwarum (2000)
- das unsichtbare leben der dinge (1998)
malerei
rauchzeichnungen
installationen
kinetik - op art
objekte
fotografische arbeiten
performances
videos und filme
loom of creation
texte + bücher
vita

 Suche: 



 
network,  64 aquarelle auf karton,<br>insg. 240x 190 cm
network, 64 aquarelle auf karton,
insg. 240x 190 cm

das unsichtbare leben der dinge

Das zentrale Bild der Gauguin-Ausstellung in Stuttgart trägt den Titel: "Wohin gehst Du?“, die alte Frage nach dem Weg. Auf die Spitze getrieben hat sie Beckett in seinem play `what where?", WAS eigentlich ist Sache, WO die Befindlichkeit? Schon lange nieder­geschrieben zum Beispiel in der ZenGeschichte aus dem 14. jhdt.: Die Suche nach dem Stier, in zehn Bildern, ist eigentlich die Suche nach dem Selbst. Was also ist es, was wir wirklich suchen? Ich meine, es ist die SUCHE NACH DER WIRKLICHKEIT selbst.

Was wirklich ist dann die Wirklichkeit? Schon Buona­venturo, der Lieblingsgelehrte des Mittelalters, wies darauf hin: Man solle die Welt betrachten mit den drei Augen der Erkenntnis: Mit dem Auge der Wahrnehm­ung (das sind Wissenschaft, Daten, Fakten, Messungen), mit dem Auge der Vernunft (das sind Philosophie, Spra­che, Psychologie, Pänomenologie) und mit dem Auge der Kontemplation (Meditation, Tiefenökologie). Ganz modern: Das entspricht dem heutigen Paradigma, der ganzheitlichen Schau, die vor allem aus der neuen Naturwissenschaft und der humanistischen Psychologie entstand.

Was ist Leben? Das ist die Wirklichkeit! Das Leben entstand über Bakterien, Gärung, Photosyn­these, Atmung und der Erfindung der Drehmechanis­men für schnelle Bewegungen. Genau: durch Symbio­genese. Das Leben hat den Erdball nicht durch Kampf erobert, sondern durch Vernetzung. Gemeint ist die Selbstorganisation, der Schlüssel zur wahren Natur des Lebens.






weiter zu: malerei    

 © Copyright 2021 by bruno demattio